MAK-Werte / MIK-Werte

Die maximale Arbeitsplatzkonzentration (MAK) drückt die Schadstoffkonzentration in Arbeitsstoffen aus. Wird dieser medizinische Sicherheitswert unterschritten, gelten Konzentrationen als gesundheitlich unbedenklich. Krebserregende Stoffe gibt die MAK-Kommission ohne MAK-Werte an, da sie ohnehin mit Gesundheitsrisiken verbunden sind. Die Liste wird von der Deutschen Forschungsgesellschaft jährlich aktualisiert. Während die MAK-Werte für die Arbeit mit Baustoffen wichtig sind, zählen die MIK-Werte (maximale Immissionskonzentration) beim Wohnen: Grenzwerte, die in kurz- und langfristige Einwirkungen unterteilt werden, geben an, ab welcher Konzentration luftverunreinigende Stoffe die Gesundheit gefährden.