Bewertungsobjekte

  • unbebaute Grundstücke
  • bebaute Grundstücke mit Ein- und Zweifamilienhäusern
  • Eigentumswohnungen
  • bebaute Grundstücke mit gewerblicher Nutzung im Dienstleistungsbereich
  • bebaute Grundstücke mit gewerblicher Nutzung im produzierenden Bereich
  • mit einem Erbbaurecht belastete Grundstücke
  • Erbbaurechte als eigener Rechtsgegenstand
  • sonstige Rechte an Grundstücken die Höhe von Mieten und Pachten.

Um eine Immobilie zuverlässig bewerten zu können, ist die Prüfung objektspezifischer Unterlagen und eine Ortsbesichtigung notwendig.