Dach

Dach

Das Dach bildet den oberen Abschluss eines Gebäudes und setzt sich aus der tragenden Dachkonstruktion sowie einer darauf liegenden Dachhaut zusammen. Unterschieden werden Steil- beziehungsweise geneigte und Flachdächer:

  • Steil- / geneigte Dächer: Grundriss, Dachform (beispielsweise Pult-, Mansard-, Shed-, Sattel- oder Walmdach), Neigung und etwaige Dachraumnutzung bestimmen die Konstruktion, die meist aus Holz (Sparren-, Pfetten-, Kehlbalkendach) oder als Massivdach aus Ziegel-/Betonfertigteilen besteht.
  • Flachdächer: Das tragende Konstrukt besteht beispielsweise aus Stahlbeton- oder Balkendecken. Für den nötigen Witterungs- und Wärmeschutz dient eine mehrschichtige Abdichtung als Dachdämmung. Ein mindestens zweiprozentiges Gefälle ist bei Flachdächern zur Entwässerung nötig. Flachdächer gelten als anfälliger als geneigte Dächer.