Anstriche

Anstriche

Im Innen- und Außenbereich werden Anstriche genutzt, um verschiedenartige Flächen dekorativ und/oder schützend zu behandeln. Die unterschiedlichen Flächen setzen verschiedene Materialien zum Anstrich voraus: Für Holz und Stein werden Lacke, Firnis und Imprägnierungen genutzt. Flachdächer und Fundamente benötigen Bitumen, Innenanstriche auf Tapeten oder auf Putz funktionieren mit Leim-/Dispersionsfarbe, für Putz oder Beton lassen sich Silikat-, Zement- oder Kalkfarben ideal einsetzen. Vor allem für den Außenbereich sind wasserbeständige Ölfarben und -lacke, außerdem Polyesterlacke geeignet; letztgenannte zeichnen sich durch ihre Witterungsbeständigkeit aus. Dieser Punkt ist bei Außenanstrichen wichtig, während im Innenbereich vor allem die Gesundheitsverträglichkeit und Haltbarkeit zählen. Neben der Haltbarkeit ist auch die Qualität von Anstrichen abhängig vom Material und von der Art der Vorbehandlung eines Untergrunds. Anstriche gelingen in vier Arbeitsschritten: Der Untergrund wird beispielsweise mittels entrosten, aufrauen, abbeizen oder abschleifen vorbereitet, es folgt das Grundieren, dann kommt es zum Voranstrich und schließlich beendet der Endanstrich den Vorgang.