Fensterrahmen

Abgesehen von Festverglasungen, also nicht zu öffnenden und feststehenden Fenstern, unterscheidet man bei Fensterrahmen zwischen Fensterflügeln (Flügelrahmen), in denen das Fensterglas eingelassen ist, und den Blendrahmen, die dem Flügelrahmen als Anschlag dienen. Aus physikalischen Gründen, die sich aus der Notwendigkeit des gleichbleibenden Ausdehnungsverhalten ergeben, müssen beide Rahmenarten aus dem gleichen Material bestehen. Dies kann z. B. Holz, Kunststoff, Aluminium oder Verbunde daraus sein. Besondere Falzrahmen befinden sich an den Flügelrahmen, die der Aufnahme der Dichtprofile und Fensterscheiben dienen. Die zwischen Flügel- und Blendrahmen befindliche Falz wird durch Falzdichtungen verschlossen. Am unteren äußeren Flügelrahmenteil befindet sich meist eine Abtropfnase oder –schiene. Am Blendrahmen stellt das Gegenstück ein Profilblech, welches zugleich als Abdeckung der Fensterbank dienen kann, oder eine nach unten abgeschrägte Ebene des Rahmens.