Bauerwartungsland/Bewertung

Bei der Bewertung von Bauerwartungsland wird aus Erschließungsausbaubeitragskosten (Erschließungsbeitrag laut Kommunalabgabegesetz, KAG) und Infrastrukturkosten (Grundbuch, Vermessung, Notar) der vorläufige Bodenwert baureifen Landes festgestellt. Vorhaltekosten (abgezinster Bodenwert x Zinssatz x Wartezeit) und Flächenabzug (Wert bereitzustellender Erschließungsflächen entsprechend § 55, 2. Abschnitt) ergeben den Wert des warteständigen Baulands. Bei der Bewertung von Bauerwartungsland ist zwischen erschließungsbeitragsfrei (ebf) und erschließungsbeitragspflichtig (ebp) zu unterscheiden.