Sachverständigenbüro für Immobilienbewertung

Immobilienwertermittlungsverordnung

Wertermittlungsverordnung

Wertermittlungsverordnung

Die Wertermittlungsverordnung (WertV) galt bis zum 01. Juli 2010, um von der seither geltenden Immobilienwertermittlungsverordnung, kurz: ImmoWertV, abgelöst zu werden. Sie dient als Basis fürs Bewerten von Grundstücken und Immobilien. Das Sachwertverfahren, das Vergleichsverfahren sowie das Ertragswertverfahren sind Varianten zur Wertermittlung von Grundstücken und Immobilien; die Richtlinien dafür sind in der Wertermittlungsverordnung festgehalten. Ergänzend dazu hat der Gesetzgeber die Wertermittlungsrichtlinien erlassen.

Zielbaumverfahren

Zielbaumverfahren

Das Zielbaumverfahren ist eine spezielle Form der Nutzwertanalyse beziehungsweise des indirekten Vergleichswertverfahrens und wird von deutschen Gerichten als neutrale, nachvollziehbare Methode für die Marktwertermittlung von Immobilien anerkannt. Zielbaumverfahren entsprechen der Immobilienwertermittlungsverordnung (WertV). Grundlage sind Vergleiche von Merkmalen zu bewertender Grundstücke mittels Punktesystem, aus denen sich Zu- und Abschläge ergeben können.

Informationen für Immobilien im Ausland.
Immobilien in England / GB Immobilien in Frankreich Immobilien in Spanien
Immobilien in Dänemark Immobilien in Polen Immobilien in der Türkei
öffentlich bestellte und vereidigte sowie qualifizierte Dipl.-Sachverständige (DIA) für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken
Referenzobjekte
Immobiliengutachter Immobiliensachverständiger Sachverständiger Gutachter WertermittlungGutachter Immobilien immobilienbewertungSachverständigenbüroGutachtenSachverständiger ImmobilienImmobiliensachverständigerImmobiliengutachter ImmobiliensachverständigerSachverständiger Gutachter WertermittlungGutachter ImmobilienimmobilienbewertungSachverständigenbüro


Bernd A. Binder