Bundesland: Niedersachsen

Landkreis: kreisfrei

Stadt: Wolfsburg

Ortsteil: Sülfeld

Einwohnerzahl: zirka 3.000


Eine tausendjährige Geschichte hat das Gesicht von Sülfeld geprägt. Im Jahr 1017 wurde Sülfeld in der Chronik des Bischofs Thietmar von Merseburg erstmals erwähnt. Dort wird die Geschichte eines Wunders beschrieben, die sich im Ort „Silivellun“ ereignet haben soll. Im laufe der Jahrhunderte ging die Grundherrschaft über Sülfeld häufig in wechselnde Hände über. Während Sülfeld im Jahre 1756 noch zum Amt Fallersleben gehörte, war es ab 1885 bereits dem Kreis Gifhorn zugehörig und wurde 1972 nach Wolfsburg eingemeindet.

Zentrum des dörflichen Lebens war damals das Gut Sülfeld, welches ebenfalls sehr viele wechselnde Besitzer hatte, bis es um 1850 herum von den Sülfelder Bauern aufgekauft wurde. Die Kornbrennerei ist auch heute noch mit dem Gut eng verbunden, da das Brennrecht dem einstigen Gutshof zugerechnet wurde. Die Kornbrennerei wurde 1706 gegründet und verfeinert heute noch Spirituosen.

Gemäß einer Urkunde besaßen die Herren von Bartensleben in der Umgebung eine „Kalkkule“. Im Bereich des heutigen Schützenhauses befand sich der Sülfelder Kalkberg, wo bis Mitte des 19. Jahrhunderts Kalkstein abgebaut und zu Baukalk gebrannt wurde.

Im 20. Jahrhundert wurde Sülfeld durch die Schleuse bekannt. Im Zuge des Baus des Mittellandkanals wurde diese 1938 in Betrieb genommen. 2008 wurde die Schleuse erweitert.

Einen Aufschwung erlebte Sülfeld nach dem Zweiten Weltkrieg. Zum einen verdoppelte sich die Einwohnerzahl durch den Zustrom von Vertriebenen und Flüchtlingen, zum anderen kam es durch die Nähe zum neuen VW-Werk zu einem starken Zulauf durch das gesteigerte Arbeitsplatzangebot.

In gleichem Umfang wie die Einwohnerzahl stiegen natürlich auch die Anforderungen an Wohnraum.  Daher wurden mehrere neue Baugebiete erschlossen. Die Lage am Rande des Naturschutzgebietes Ilkerbruch sorgte mit Freizeitmöglichkeiten und Naturnähe für ein attraktives Wohnumfeld wie die Bewertung von Immobilien / Grundstücken in dieser Region beweist. Insbesondere die Schleusensiedlung, die ebenfalls zum Ortsteil Sülfeld gehört ist als Wohnraum sehr beliebt.

Eine gute Infrastruktur prädestiniert Sülfeld als attraktiven Wohnort. Vor Ort befinden sich ein Supermarkt, eine Grundschule, zwei Spielplätze und eine Kindertagesstätte inklusive Krippe. Dadurch wird der Ortsteil für Familien interessant, während der Seniorentreff auch den älteren Anwohnern eine interessante Freizeitgestaltung ermöglicht.

Immobilien und Grundstücke in Sülfeld

Die Bewertung von Immobilien / Grundstücken im Ortsteil Sülfeld hat gezeigt, dass in den letzten Jahren eine klare Wertsteigerung eingetreten ist, deren Trend sich weiter fortsetzt. Dabei zeigen sich nicht nur Faktoren wie die Lage der Immobilie, sondern insbesondere die optimalen Arbeitsplatzbedingungen und die Familienfreundlichkeit als entscheidende Kriterien bei der Bewertung von Immobilien / Grundstücken in Sülfeld. Wer sich für eine Immobilie oder ein Grundstück im Ortsteil Sülfeld interessiert, erhält mit einer Bewertung von Immobilien / Grundstücken die notwendigen Informationen, um einen angemessenen Kaufpreis erkennen zu können. Gerne sind unsere Immobiliensachverständigen für Sie da und stehen Ihnen hilfreich bei der Wahl der geeigneten Immobilie zur Seite! Machen Sie gleich einen Termin aus!

(*)Felder sind Pflichtfelder

Vorname(*)

Nachname(*)

Straße(*)

PLZ(*)

Ort(*)

Telefon(*)

Email (*)

Auswahl

Betreff

Ihre Nachricht

Related Posts