Immobiliengutachter 17389 Anklam Demminer Straße

Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern

Landkreis: Vorpommern-Greifswald

Ort: Anklam

Einwohnerzahl: zirka 12.800

Anklam heißt die amtsfreie Hansestadt, die das „Tor zur Insel Usedom“ bildet. Zirka 7 Kilometer trennen die am Fluss Peene gelegene Stadt von der Ostsee, in die der Fluss mündet. Unweit von Anklam, im östlich gelegenen Usedomer Ortsteil Zecherin befindet sich die Zecheriner Brücke, die auf die Insel Usedom führt.

Aktuell umfasst der Ort Anklam die Ortsteile Gellendin, Anklam, Stretense und Pelsin. Historische Wohnplätze und Wüstungen sind mit Schanzenberg, Peendamm, Hohenstein und Wolfstall auf dem Gemeindegebiet vertreten. Jeder Ortsteil hat natürlich seinen ganz eigenen Charakter und Charme.

1243 kann eine Ansiedlung auf dem Gemeindegebiet von Anklam erstmals urkundlich belegt werden. Der Ort sieht also auf eine recht lange und ereignisreiche Vergangenheit zurück. Bereit 1244 erhielt der Ort mit dem Lübischen Stadtrecht bereits weitreichende Privilegien wie die Zollfreiheit und Fischereirechte. 1283 trat Anklam dann der Hanse bei. 1325 erhielt die Stadt zudem das Münzrecht.

Durch bewegte Jahrhunderte mit Kriegen, Bränden und Pest hat es die Stadt Anklam geführt. 1905 wurde die Stadt an die zentrale Wasserversorgung fertiggestellt und 1921 wurde flächendeckend Elektrizität eingeführt. Am Ende des Zweiten Weltkriegs wurden durch US-amerikanische Bombenangriffe große Teile der Innenstadt völlig zerstört. So blieb von den vielfältigen architektonischen Kunstwerken der Backsteingotik und des Barocks mit Giebelhäusern und Fachwerkbauten fast nichts erhalten.

1960  wurden im Stadtteil Südstadt und im Stadtteil Stadtwald etliche Wohnprojekte verwirklicht. In der Innenstadt entstanden ab 1970 unzählige neue Wohnungen in der DDR-typischen Plattenbauweise. 1990 begann die Sanierung des historischen Stadtzentrums mit Markt. Ab 1993 wurde die Südstadt mit weiteren Plattenbauten ausgebaut.

Im Jahr 2010 wurde die Gemeinde Pelsin eingemeindet und wurde zum Anklamer Ortsteil Stretense. Da sich immer mehr Menschen für einen Wohnsitz in Anklam interessierten, wurde mit verschiedenen Neubauprojekten begonnen. Plattenbauten rund um den Marktplatz wurden 2014 abgerissen und schrittweise durch ins Altstadtbild passende Kleinimmobilien ersetzt.

Durch die optimalen, infrastrukturellen und verkehrstechnischen Bedingungen empfehlen Immobiliengutachter die Stadt Anklam für Familien ebenso wie für Pendler als Wohnort. Mit etlichen Schulen auf dem Stadtgebiet ist für eine ausreichende Bildungsgrundlage für die jüngere Generation gesorgt.

Immobilien in Anklam – darauf sollte man achten

In den verschiedenen Stadtteilen gibt es immer interessante älter Immobilien, die zum Verkauf stehen. Allerdings können Immobiliengutachter nur dazu raten, ein Gutachten einzuholen, bevor man sich zu einem Kauf entscheidet. Da viele der Objekte noch aus DDR-Zeiten stammen, muss mit Sanierungsmaßnahmen gerechnet werden, um die Immobilie auf die heutigen Standards aufzurüsten. Um abschätzen zu können, ob sich diese Investition lohnt, sollten Sie jetzt unseren Immobiliengutachter mit der Bewertung der gewünschten Immobilie beauftragen!

(*)Felder sind Pflichtfelder

Vorname(*)

Nachname(*)

Straße(*)

PLZ(*)

Ort(*)

Telefon(*)

Email (*)

Auswahl

Betreff

Ihre Nachricht

Related Posts