Niedertemperaturheizung / Niedertemperaturheizkessel

Niedertemperaturheizung / Niedertemperaturheizkessel

Während Brennwertkessel innerhalb der gesamten Betriebszeit eine Kesselwassertemperatur von 70 bis 90 Grad Celsius halten, liegen die Werte bei Niedertemperaturheizungen darunter. Die Niedertemperaturheizkessel erreichen eine Vorlauftemperatur von 40 bis 60 Grad Celsius. Einige Modelle liegen im Bereich von 35 bis 75 Grad Celsius Vorlauftemperatur. Betrieben wird eine Niedertemperaturheizung in der Regel auf Öl- oder Gasbasis mit großflächigen Heizkörpern oder Fußbodenheizungen, um die gewünschte Raumtemperatur zu erzielen. Die Gefahr von kondensierendem Dampf, die sogenannte Schwitzwasserbildung, im Rohrsystem von Niedertemperaturheizungen ist relativ gering. Daher ist auch der Verlust an Wärmeenergie stark reduziert. Stillstandsverluste werden zudem durch eine Steuerung der Vorlauf- und Kesselwassertemperatur minimiert, sofern diese außentemperaturabhängig ist. Nach dem CO2-Minderungsprogramm ist eine Förderung von Niedertemperaturheizung oder Niedertemperaturheizkesseln möglich. 

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Copyright 2016 SV-Binder.de | All Rights Reserved | Designed