Kämpfer

Den letzten gerade gesetzten Stein, über dem die Bogenwölbung ihren Anfang nimmt, bezeichnet man bei gemauerten Gewölben und Bögen als Kämpfer. Über dem Kämpfer befindet sich die Bogenlaibung. Abgeleitet vom lateinischen „incumba“ wird auch die Bezeichnung Impost dafür verwendet. Jeder aus einer Mauer hervorstehende, lasttragende, kragende Stein wurde ursprünglich als Kämpfer bezeichnet. Ein Stein, der auf einem Säulenkapitell oder Pfeiler aufliegt, kann ebenfalls ein Kämpfer sein. Kämpfer werden im Kämpfergesims fortlaufend aneinander gereiht. In den unterschiedlichen Bauepochen wurden Kämpfer jeweils unterschiedlich gestaltet. In der Antike waren Deckplatten als Kämpfer typisch, die auf einem Kapitell aus Säulen auflagen. An Stelle der Kämpfer wurden im alten Byzanz hohe Steinblöcke verwendet. In der Romantik waren die Kämpfer mit Ornamenten verziert.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Copyright 2016 SV-Binder.de | All Rights Reserved | Designed