Hausboot

Bei einem Hausboot handelt es sich eigentlich um ein Wasserfahrzeug, welches aber für ein längerfristiges Bewohnen ausgelegt ist. Da der Hauptzweck im Wohnen liegt, sind Hausboote nicht für ein schnelles Vorwärtskommen gedacht.

Als dauerhafte Wohndomizile sind in verschiedenen europäischen Städten wie London und Amsterdam sind Hausboote nicht unüblich. Es handelt sich teilweise um ausgebaute Rümpfe alter Flachboden-Segelschiffe oder Binnenfrachtschiffe. 40 Hausboote sind derzeit in Hamburg zu finden.

Hausboote werden mittlerweile von einer Vielzahl von Anbietern für den Bootsurlaub in diversen Ländern Europas offeriert. Diese Hausboote sind durchaus als Transportmittel nutzbar und ausreichend motorisiert, so dass auf Binnengewässern ein geruhsamer Flussurlaub verlebt werden kann. Allerdings sollten sich Interessenten für einen solchen Urlaub gründlich auf dem Boot einweisen lassen. Auf manchen Gewässern wird zudem ein Sportbootführerschein verlangt, obwohl es in Deutschland auch Binnengewässer gibt, auf denen dies nicht der Fall ist.

Mittlerweile wird das Hausboot als Wohnkonzept wieder neu entdeckt. Entsprechend bieten einige Hersteller bereits recht komfortable schwimmende Häuser an, die kaum noch Ähnlichkeit mit Wasserfahrzeugen besitzen und auf Pontons gelagert sind. Diese Hausboote können wie Sportboote an alle Versorgungsleitungen an Land angeschlossen werden. Zur Ansiedlung von „Floting Homes“ oder „Aquahaus“ gibt es in mehreren Bundesländern spezielle Projekte, jedoch bereitet das wasser- und baurechtliche Genehmigungsverfahren teilweise noch Probleme.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Copyright 2016 SV-Binder.de | All Rights Reserved | Designed