Fachkaufmann für die Wohnungseigentumsverwaltung

Fachkaufmann für die Verwaltung von Wohnungseigentum

Verwalter von Wohnungseigentum haben die Möglichkeit, im Rahmen einer beruflichen Weiterbildung eine zusätzliche Qualifikation zu erlangen. Es kann ein Lehrgang absolviert werden, an dessen Abschluss eine IHK-Prüfung zum Fachkaufmann für die Wohnungseigentumsverwaltung steht. In der Regel umfasst ein solcher Lehrgang 420 Stunden und vermittelt den Stoffplan, der gemäß DIHK die Verwaltungsgrundlagen, spezielle Grundlagen des Wohneigentumsrechts, volkswirtschaftliche und betriebswirtschaftliche Basiskenntnisse, Fertigkeiten in der Anwendung von fachorientierten EDV-Programme und die Vermittlung allgemeiner Rechtsgrundlagen beinhaltet. Eine Weiterbildung in Form von Kursen wird hauptsächlich von den Verbänden und institutionellen Lehrgangsträgern angeboten. Kurse können belegt werden beim Europäischen Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft in Bochum sowie von einigen Industrie- und Handelskammern in Deutschland veranstaltet. Mit dem entsprechenden Nachweis darf der Teilnehmer sich dann Fachkaufmann für die Wohnungseigentumsverwaltung nennen.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Copyright 2016 SV-Binder.de | All Rights Reserved | Designed