Dachüberstand

Dachüberstand

Der Teil eines Daches, der über eine Außenwand hinausragt, wird Dachüberstand genannt. Dieser schützt das gesamte Haus durch die Abdeckung der Außenwände vor Niederschlägen, starker Sonneneinstrahlung der hoch stehenden Sommersonne und Sturm, während der gewünschte Lichteinfall der tief stehenden Wintersonne ungehindert in das Haus einfallen kann. Ein gutes Mittel stellt ein großer Dachüberstand von 80 bis 100 cm als baulicher Holzschutz dar, weil unter ihm liegende Holzbauteile wie Fachwerk, Balkone, Tür- und Fensterrahmen konstruktiv geschützt werden. Dies ist selbstverständlich besser als jeder chemische Holzschutz. Oft wird der Dachüberstand ebenso wie eine Dachneigung oder Dachschräge bereits durch den Bebauungsplan vorgegeben.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Copyright 2016 SV-Binder.de | All Rights Reserved | Designed