Dachformen

Vor Witterungseinflüssen wie Schnee, Hagel, Sonne und Regen wird ein Gebäude vom Dach geschützt. Zudem bestimmt die Dachform das gestalterische und optische Gesamtbild des Gebäudes. Neben einem Flachdach kommen auch Steildächer wie Walmdach, Satteldach, Sheddach, Pultdach, Zeltdach, Krüppelwalmdach, Kuppeldach, Mansardendach, Bogendach und Kegeldach als Dachform in Betracht. Eine relativ preiswerte und wenig reparaturanfällige Dachform ist das einfache Satteldach. Unterschieden wird zwischen Flachdach und Steildach mit unterschiedlichen Dachneigungen. Ein Flachdach hat max. 5 Grad, ein mäßig steiles Dach 5 bis 40 Grad und ein echtes Steildach über 40 Grad Neigungswinkel.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Copyright 2016 SV-Binder.de | All Rights Reserved | Designed