Annuität

In festen Abständen, für gewöhnlich monatlich oder quartalsweise, optional auch in einer Summe, werden Raten für Bauspar-/Hypothekendarlehen gezahlt. Die jährliche Summe dieser Beträge bezeichnet man als Annuität; der Begriff stammt vom lateinischen „annus“ und wird mit „Jahr“ übersetzt. Die Annuität setzt sich aus dem Tilgungs- und  Zinsanteil zusammen, wobei letzterer während der Laufzeit prozentual geringer wird und der Tilgungsanteil steigt. Bei Ratenzahlung des Darlehens bleibt die Höhe der Raten während der Laufzeit damit unverändert.