Der Begriff „Absanden“ wird häufig als Synonym für das Sandstrahlen verwendet. Im eigentlichen Sinne handelt es sich beim Absanden um die Ablösung von Sand oder Zuschlagstoffen von Putz- oder Betonflächen.

Verursacht kann ein Absanden durch eine zu geringe Bindung des Materialgefüges aufgrund fehlender Zement- oder Bindemittelanteile. Ein weiter Grund kann eine zu frühe Austrocknung der betroffenen Oberflächen während des Herstellungsprozesses sein. Werden diese nicht ausreichend befeuchtet oder wird ihnen zuviel Feuchtigkeit entzogen kommt es zum Absanden.

Werden poröse, feuchtigkeitssaugende Putzuntergründe nicht in ausreichender Art und Weise vorbehandelt oder wird ein saugfähiges, raues Schalungsmaterial eingesetzt, so besteht eine größere Gefahr des Absandens, welches bei glatten Putzuntergründen sowie Sichtbeton zu einer optischen Beeinträchtigung führt. Das Absanden ist daher, als ein Ausführungsmangel zu werten.

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Copyright 2016 SV-Binder.de | All Rights Reserved | Designed